Wir freuen uns auch über ein „gefällt mir“  auf facebook.
KILIAN DAX

Biographie

Ungarn-Deutscher Maler, Designer und Architekt.

Arbeitet an raumgreifenden Konzepten, in dem er Elemente der Malerei, Design und Architektur miteinander verbindet.

Er lebt und arbeitet in Hamburg und in Budapest.

1954 wurde er in Budapest geboren.

Nach dem Studium der Malerei in Budapest und Köln schloss er ein Architektur- und Designstudium an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg an. Seine Werke wurden in Amsterdam, Apeldorn, Bamberg, Berlin, Bonn, Budapest, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Groningen, Kassel, Kecskemét, Kiel, Köln, Mailand, Madrid, Miami, New Hampton, New York, Nürnberg, Paris, Stade, Szentendre, Szolnok, Worpswede und Würzburg gezeigt. Seine Arbeiten sind, in zahlreichen internationalen Sammlungen zu finden.

Ausstellungen

1973

Teilnahme an der Herbstausstellung im Haus der Kultur Budapest

1974

Teilnahme an der Ausstellung in der Eötvös Klub Budapest, und der Munkacsi Klub, Budapest

1977

Ausstellung in der Ministerium für Verteidigung und Landwirtschaft Bonn / Hardthöhe Eine Ausstellung der Galerie Menzel Bonn

1978

Teilnahme an der Kölner Kunstmesse mit der Galerie Frietjoff Menzel Bonn

1981

Teilnahme an der Ausstellung Möbel Perdue in der Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

1982

Ausstellung Galerie Jensen, Hamburg.

1984

Ausstellung mit der Gruppe Form + Funktion in Amsterdam ,Apelndorn und Groningen

Ausstellung mit der Gruppe Form + Funktion in Worpswede, und Bamberg.

Teilnahme an der Deutsche Designausstellung “Die neue Prächtigkeit” auf der Mailänder Möbelmesse in Mailand

1985

Ausstellung bei der Texaco Hamburg , City Nord

Ausstellungsteilnahme im Kunsthaus Hamburg

1986

Ausstellung bei der Iduna-Nova Hamburg , City Nord

1987

Ausstellungsteilnahme im Kunsthaus Hamburg

1988

Teilnahme an der Salon de la Jeunne Peinture Grand Plais Paris

Ausstellungsteilnahme im Kunsthaus Hamburg

Ausstellung in der Galerie Centre Deux Hamburg

1989

Teilnahme an der Art Nürnberg mit der Galerie Jensen Hamburg

1990

Ausstellung in der Galerie Guhl in Hamburg

Ausstellung an der Stader Künstlertage

Ausstellung in der Galerie Jansen in Hamburg.

1991

Ausstellung in der Galerie Rudolf Schoen Berlin

Ausstellung in der Siemens- GSD Galerie Berlin

1992

Teilnahme an der ARCO Madrid mit der Galerie Schoen + Nalepa Berlin, 1993

Ausstellung in Galerie Ilka Klose Würzburg, Ausstellung an der CeBIT Hannover mit der GSD Berlin

Ausstellung in der Galerie Schoen + Nalepa Berlin, 1994

Ausstellung in der Galerie Jensen Hamburg

Ausstellung in der Ernst Museum Budapest

Ausstellung in der Galerie Schoen und Nalepa Berlin, 1995

Ausstellung in der Kunst Treppe Hamburg, Hanse Viertel

1996

Teilnahme an der Ausstellung der Hamburger Börse, Axel Springerverlag, 2000

Ausstellung in der Kunstcontor, Hamburg

2002

Teilnahme an der Ausstellung Galerie Ilka Klose, Würzburg

2003

Ausstellung in der Galerie Peters Hamburg

2005

Ausstellung in der Gallery Lutz Rath Fine Art, New York

Ausstellung in der Gallery Mirelle, New York

2006

Ausstellung in der Gallery Sara Nightingale, Water Mill east Hampton, New York

Ausstellung in der Gallery SmArt Deco, Miami

Teilnahme an der Budapest Art Fair mit der Erdész Galerie Budapest

2007

Ausstellung in der Abigail Galerie Budapest

Ausstellung in der Kunstcontor Hamburg, 2008

Ausstellung in der Abigail Galerie Budapest

Teilnahme an der Ausstellung in der Galerie Ilka Klose Würzburg

Teilnahme an der Ausstellung „Craft & Design in der Museum für Kunst und Gewerbe Budapest

2009

Ausstellung in der Kunsthalle der Damjanich Museums Szolnok, Ungarn

Ausstellung in der Museion Nr. 1, Budapest

2010

Teilnahme an der Ausstellung der Ilka Klose Galerie in Düsseldorf

Ausstellung in der Abigail Galerie Budapest

2011

Ausstellung in der Museion Nr.1., Budapest

Ausstellung in der Mercedes- Benz Schule in Kecskemet, Ungarn

2012

Ausstellung in der GAMF Kecskemet

Errichtung eine Raumkoposition Auf den Rathausmarkt der Stadt Kecskemet Ungarn

Projekte

1984

Mitbegründer der Gruppe Form + Konstruktion in Hamburg

1985

Gründung von HERA inter Hamburg

1986

Start der HERA inter - Designproduktion in Hamburg

1987

Bühnenarbeit im Hebbel Theater für die Oper "3 Märchen der ehrbaren Bulme" - anläßlich "Berlin Kulturhauptstadt Europas 1988"- für die Gruppe New Opera Box Hamburg

1989

Bühne für die Oper "Greek" mit der New Opera Box - Kampnagel Hamburg

Errichtung eine Raumkomposition Rathausmarkt Hamburg zu den Feier- lichkeiten der 200. Jahrestag der französischen Revolution. 1989

1992

Performance mit Christoph Quest "Tunnel Dasein" Düsseldorfer Altstadt Festival, 1993

Retrospektive Ausstellung im Ernst Museum Budapest

Errichtung eine Raumkomposition

1994

Bühne für die Oper „König Ubu“ in der Opera Stabile Hamburg

1995-96

Gesamtkunstwerk mit 186 Arbeiten. Ausbildungszentrum der Volksbanken und Raiffeisenbanken Kassel-Baunatal. Es sind 2 große Raumkompositionen entstanden

2012

Errichtung eine Raumkomposition auf dem Rathausmarkt von Kecskemet, Ungarn

Publikationen

1985

HERA inter Designkatalog: Kilian Leonard Dax, Hamburg

1986

HERA inter Designkatalog Aluminium: Kilian Leonard Dax , Hamburg

1987

Möbel und Architekturgestaltung: Klaus Pracht, Köln : Müller Verlag

1988

ART – Nürnberg Katalog

1992

Kunst Block: Presseverlag Plötz / Edition Schoen. Berlin

1993

The Swing of Genesis: Kilian Leonard Dax, Kunsthalle Budapest

1994

ARCO - Katalog, Madrid

1995

Bildung Braucht Raum: Genossenschaftsverband Hessen/Reinland- Pfalz/Thüringen e.V.

2004

Katalog-2004: Kilian Leonard Dax

2005

A Proféták hazatérnek: Kopin Katalin /Abigail Galeria Budapest

2008

Craft & Design :Herausgeber; Association of Hungarian Fine and Applied Artists Budapest

2010

Interwiev mit Kilian Leonard Dax: Károlyi Júlia, MediArt, Ungarische Akademie der Wissenschaften

2010

Mozgás – Idö – Mobilitás: Bizzer István, Abigail Galéria Budapest

2012

Die Begründer des Ingenieurdenkens vor 8000 Jahren: Kilian Leonard Dax, GAMF Kecskemét


 
Aktuelle Angebote
Wir freuen uns auch über ein „gefällt mir“  auf facebook.
Impressum